Einsatzabteilung

  • Mannschaft

Es gehört zu den Pflichtaufgaben der Gefahrenabwehr einer Gemeinde für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe eine leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, diese mit den notwendigen baulichen Anlagen und Einrichtungen sowie der technischen Ausrüstung auszustatten. Die Mitglieder der Feuerwehr erhalten eine persönliche Schutzausrüstung und es ist für die notwendige Aus- und Fortbildung zu sorgen.

Innerhalb der Feuerwehr wird die taktische Grundeinheit als Gruppe bezeichnet. Sie besteht aus Mannschaft und Einsatzmitteln. Die Mannschaft setzt sich grundsätzlich aus dem Gruppenführer sowie weiteren unterstellten acht ausgebildeten Feuerwehrleuten zusammen. Als Einsatzmittel gelten Fahrzeuge, Geräte und Materialien, die die Einsatzkräfte zur Auftragserfüllung benötigen.

Allen Mitgliedern der Gruppe sind eigene Funktionen zugeordnet. Dabei wird zwischen dem Maschinisten, dem Melder und drei Trupps (üblicherweise Angriffs-, Schlauch- und Wassertrupp genannt) unterschieden. Ein Trupp besteht in der Regel aus zwei Personen, dem Truppführer und dem Truppmann, die grundsätzlich gemeinsam vorgehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok